Datenschutz

 | 

Impressum

 | 

Links

 | 

Downloads

 | 

Aktuelles

Jetzt spenden!
Unser Team
Kontakt & Anfahrt


Kontakt:

Drogenverein Mannheim e.V.
K3, 11-14
68159 Mannheim

Telefon: 0621/15900-0
E-Mail: info@drogenverein.de


Besuchen Sie uns auf facebook!

Sprechzeiten

Telefonisch sowie persönlich nach Terminvereinbarung...
...vormittags

Di - Fr10 - 12 h

...nachmittags

Mo - Mi14 - 16 h
Do14 - 19 h


Offene Sprechstunde

Spontan und ohne Termin einfach so vorbeikommen:

Di: 10 - 13 h
Do: 16 - 19 h

Suchtbelastete Familien

In einer suchtbelasteten Familie dreht sich alles um die Sucht. Je mehr der abhängige Mensch die Kontrolle über sich und sein Leben verliert, umso größer ist seine Kontrolle über die anderen Familienmitglieder. Alle in der Familie organisieren sich um die Störung. So erhalten sie ungewollt die Sucht aufrecht. Vor allem die Kinder passen sich der Dynamik an. Sie übernehmen rigide und unflexible Rollen, die sie in ihrer gesunden Entwicklung einschränken und die sie im Extremfall lebenslang behindernd innehaben.

Um positiv auf die Familiendynamik einzuwirken, die Eltern-Kind-Interaktion zu verbessern und den Kindern neue Möglichkeiten in ihrer Gefühlsvariabilität aufzuzeigen, ist es notwendig, abhängige Menschen bewusst in ihrer Elternrolle wahrzunehmen. Wir vertreten eine familienorientierte Sichtweise und möchten verborgene Kompetenzen der Familien entdecken und aktivieren!

Wir stehen unter Schweigepflicht. Auf Wunsch bearbeiten wir Ihre Anfragen anonym.

Unsere Ziele

  • Verminderung der sozialen Isolation
  • Klärung von Pflege- und Erziehungsfragen
  • Verminderung der Schuld- und Schamgefühle
  • Förderung der Erziehungskompetenz
  • Entwicklung und Stärkung der eigenen Elternrolle
  • Erweiterung der Erfahrungs- und Erlebnishorizonte der Kinder
  • Anregungen zur kreativen Freizeit- und Alltagsgestaltung

Unser Angebot

  • Beratung und Betreuung drogenabhängiger Eltern und/oder deren Kinder
  • PATRONUS - Patenschaft für Kinder aus Suchtfamilien

PATRONUS - Patenschaft für Kinder aus Suchtfamilien

Kinder benötigen für eine gelingende Entwicklung eine zuverlässige Bindung zu einer Bezugsperson, welche abhängige Eltern oft nicht darstellen. In Suchtfamilien orientiert sich der Familienalltag an der elterlichen Sucht statt am Kind. Haben diese Kinder eine stabile Beziehung zu einem Erwachsenen, nicht suchtmittelabhängigen Menschen, kann dies ihr Selbstvertrauen enorm stärken und weiteren Entwicklungsrisiken vorbeugen.

Uns ist es in den letzten Monaten gelungen, 7 hochmotivierte Paten_innen für 9 Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren zu gewinnen. Sie treffen sich einmal wöchentlich, geben den Kindern die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln, und sind ihnen verlässliche Ansprechpartner_innen. Wir gewähren den freiwilligen Paten_innen die Teilnahme an qualifizierten Schulungen, begleitenden Gesprächen und betreuen die ausgewählten Familien intensiv. Das große Interesse und freiwillige Engagement hat uns überwältigt. Wir sind gespannt, welche weiteren Entwicklungen dieses tolle Projekt noch mit sich bringen wird.

Das Patenschaftsprojekt konnten wir am 1. November 2016 mit Hilfe des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren in Baden-Württemberg starten.

Ihre Ansprechpartnerin

Hella-Talina Tatomir

Dipl.-Sozialpädagogin, systemische Familientherapeutin

Kontakt:

0621/15900-53
tatomir@drogenverein.de

„Auch Suchtkranke wollen und können gute Eltern sein. Sie brauchen dazu Ermutigung und Unterstützung!”

© 2013 Drogenverein Mannheim e.V.